Abnehmen mit Reis

Abseits komplizierter Diäten die den Stoffwechsel austricksen sollen und auf strikte Ernährungspläne setzen gibt es auch sehr alte und einfache Methoden wie das Abnehmen mit Reis. Im Grunde nicht mal eine Diät im klassischen Sinne, wenn man bedenkt, daß Reis für einen großen Teil der Weltbevölkerung das Hauptnahrungsmittel überhaupt ist.

Wie funktioniert eine Reisdiät?

Es gibt nicht „die Reisdiät“, vielmehr sollte beim Mittagessen und Abendessen Reis den überwiegenden Teil der Mahlzeit ausmachen. Damit auch der Geschmack nicht zu kurz kommt, kann dazu mageres Fleisch oder auch jede Menge Gemüse gereicht werden. Leckere Rezepte in vielerlei Variationen findet man z.B. direkt auf den Seiten großer Reishersteller wie Oryza.

Wichtig ist die Verwendung von Naturreis, leicht erkennbar an der leicht braunen und unregelmäßigen Färbung. Hier gibt es eine Vielzahl von Sorten und Zuchtformen, somit ist auch gewährleistet, daß nicht immer das Gleiche auf den Tisch kommt und die Diät auch geschmacklich abwechslungsreich ist. Im Gegensatz zum weißen Reis wird beim Naturreis die Schale nicht entfernt, das macht ihn nicht nur etwas knackiger im Biss, sondern liefert auch für die Verdauung wichtige Ballaststoffe. Ganz nebenbei ist die Schale auch reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, bei Diäten immer ein wichtiger Punkt um eine Unterversorgung des Körpers mit wichtigen Vitalstoffen zu vermeiden.

Kann man mit Reis abnehmen?

Reis liefert viele hochwertige und komplexe Kohlehydrate, sättigt gut und hat wenig Kalorien. Insofern kann eine Reisdiät sehr erfolgreich sein, wenn gleichzeitig die Zufuhr von Fett einschränkt, denn der Effekt beruht nicht wie bei „Low Carb“ auf einer Umstellung des Metabolismus, sondern einer verringerten Kalorienaufnahme.

Ein Teil des Gewichtsverlustes beruht bei der Reisdiät auf der verstärkten Ausschwemmung von Wasser, weshalb auch viele die mit Reis abgenommen haben von einem Gewichtsanstieg direkt nach der Diät berichten. Generell empfiehlt es sich daher, wie eigentlich bei jeder Diät, viel zu trinken, 2 Liter am Tag sollten das Minimum sein.

Welcher Reis eignet sich am besten zum Abnehmen?

Wie schon erwähnt ist es sinnvoll, auf Naturreis statt weißem Reis zu setzen, es gibt aber keinen speziellen Abnehmreis mit dem man die Pfunde schneller verliert als mit anderen Sorten. Exotische Zuchtformen sind geschmacklich oft abwechslungsreicher, dafür aber auch etwas teurer als der normale Naturreis. Hier entscheiden alleine Geschmack und Geldbeutel, Reis bleibt Reis, abnehmen kann man mit allen Varianten.

Fazit Reisdiät

Reis ist schnell gekocht, die Beilagen sind auch ohne ausgefeilte Ernährungsprogramme problemlos zu variieren. Ganz entscheidend: Man wird satt, was das Durchhalten ganz erheblich erleichtert, denn was nützt bis beste Diät, wenn sich ein stetiges Hungerfühl bemerkbar macht, daß die eigene Motivation auf die Probe stellt. Insgesamt eine sehr gute und, mit Verstand gekocht, gesunde Diät. Manchmal sind die einfachen Dinge besser als pseudowissenschaftlicher Schnickschnack.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.