Gezielt abnehmen am Bauch

Seit der „Fit is the new skinny“ Trend aus den USA auch nach Deutschland geschwappt ist, gilt ein flacher Bauch oder besser noch, ein Sixpack, für viele als Idealbild. Eines gleich vorweg: Der Sixpack ist nur für die ganz Harten. Selbst wer mehrmals wöchentlich hunderte Situps oder Crunches im Fitnessstudio absolviert, kann ohne eine konsequente Ernährung ewig darauf warten, daß sich die Bauchmuskeln klar definiert abzeichnen. Schon relativ wenig Bauchfett sorgt auch bei der besten Bauchmuskulatur dafür, daß sie sich ganz dezent unter den Pölsterchen versteckt.

Wie ensteht Bauchfett?

Fett am Bauch entsteht auf die gleiche Weise wie an anderen Körperstellen, denn die menschliche Evolution hängt der Industrialisierung meilenweit hinterher. Früher war Nahrung nie gleichmäßig vorhanden, es gab Zeiten von Überangebot und Hungerzeiten. Um das Überleben zu sichern, werden Kalorienmengen, die den täglichen Bedarf überschreiten, für schlechte Zeiten vom Körper im Form von Fett gespeichert. Eigentlich ein cleveres System, in Zeiten eines Überangebots und beliebiger Verfügbarkeit von Nahrung, oft industriell gefertigt mit viel Fett und Kohlehydraten, wird genau das vielen Menschen zum Verhängnis. Wer dann noch genetisch bedingt einen eher langsamen Stoffwechsel hat, nimmt unweigerlich schnell zu. Da es am Bauch reichlich Unterhautfettgewebe mit vielen Fettzellen gibt, die der Körper füllen kann, setzt man hier besonders schnell an, ebenso wie an den Oberschenkeln und dem Po.

Kann man gezielt am Bauch abnehmen?

Viele wollen aber einfach nur einen flachen Bauch, was alleine schon eine Herausforderung ist. Der Grund: Muskeln lassen sich zwar gezielt mit entsprechenden Übungen trainieren, wo der Körper Fett abbaut, ist aber nicht steuerbar. Das führt oft zu ungewollten Effekten, denn statt am Bauch, an den Oberschenkeln oder am Po, nimmt manche Frau als erstes an der Brust ab bzw. bemerkt es dort als erstes. Auch wenn so manches Abnehmprogramm anderes suggeriert, im Endeffekt gibt es nur einen Weg: So lange abnehmen, egal ob durch Training, Diäten oder Ernährungsumstellung, bis auch die Fettpolster am Bauch wegschmelzen. Am besten ist zweifelsfrei der Weg über Training und Ernährung, zur Fettverbrennung auch ideal ist Ausdauertraining (Laufen, Schwimmen, Fahrradfahren, Crosstrainer, o.ä.), kombiniert mit leichtem Krafttraining mit vielen Wiederholungen zur Stärkung der Muskulatur.

Fazit

Es ist unmöglich, ganz gezielt am Bauch abzunehmen. Wo der Mensch als erstes abnimmt, ist individuell unterschiedlich und nicht durch das Training bestimmter Muskelpartien beeinflussbar. Subjektiv mag durch Training der Bauchmuskulatur eine gewisse Straffung eintreten, mehr aber auch nicht. Wer wirklich Bauchfett verlieren will, schafft das nur mit konsequenter sportlicher Betätigung, ausgewogener Ernährung und dem Verzicht als zu fett- und kohlenhydratreiche Nahrung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.