Abnehmen mit Lida Dai Dai Hua

Auf einigen Internetseiten wird schon seit geraumer Zeit ein angebliches neues Wundermittel zum Abnehmen verkauft, primär unter dem Namen Lida Dai Dai Hua, manchmal mit dem Namenszusatz Jiao Nang. Die Verpackung ist farblich in türkis gehalten und zeigt eine Frau, im oberen rechten Bereich der Verpackung findet sich beim Originalpräparat ein Hologramm, Kopien lediglich ein Logo. Die enthaltenen Kapseln sing grün/hellgrün. Insgesamt wirkt das Produkt sehr hochwertig, Verpackung und Blister sind recht aufwendig gestaltet, was wohl Seriosität vermitteln soll. Enthalten sind angeblich nur rein pflanzliche Inhaltsstoffe, welche die Pfunde nur so purzeln lassen sollen. Was im ersten Moment nach einem echten Durchbruch der Abnehmindustrie klingt, entpuppt sich leider als fataler, gesundheitsschädlicher Betrug. Das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebenmittelsicherheit fand im vom Zoll abgefangenen Sendungen des Herstellers Kunming Dali Industry & Trade Co., Ltd. hohe Mengen an Sibutramin.

Kann man mit Lida Dai Dai Hua wirksam abnehmen?

Sibutramin wurde ursprünglich in Deutschland entwickelt und war bis 2010 in vielen Abnehmmedikamenten bzw. Medikamenten gegen Adipositas (Anorektika) enthalten, z.B. Reduktil, Meridia und Obesan. Der Stoff hemmt ganz ähnlich einem Antidepressivum die Wiederaufnahme bestimmter Neurotransmitter im Gehirn und verringert so theoretisch den Appetit. Seine Wirkung ist seit der großangelegten Scout (Sibutramin Cardiovascular Outcome Trial, zudem das englische Wort für „Späher“) Studie umstritten, der Gewichtsverlust der Probanden war nur minimal und die Nebenwirkungen derart dramatisch, daß der Wirkstoff seit 2010 in ganz Europa und den USA nicht mehr auf dem Markt ist. Die Zulassung ruht. Lida Dai Dai Hua enthält ein mehrfaches der Menge an Sibutramin, die in den ehemals zugelassenen Schlankmachern enthalten war, so daß die zu erwartenden Nebenwirkungen noch heftiger ausfallen.

Welche Nebenwirkungen hat Sibutramin?

Die gefährlichsten Nebenwirkungen betreffen das Herz-Kreislauf-System, es kann unter der Einnahme zu potentiell tödlichen Herzrhythmusstörungen und einer starken Blutdurckerhöhung kommen, das Herzinfarktrisiko steigt. Im Rahmen von Studien kam es immer wieder zu Herzversagen, Schlaganfällen und plötzlichen Todesfällen im Zusammenhang mit der Einnahme von Präparaten mit Sibutramin als Wirkstoff.

Fazit Lida Dai Dai Hua (Jiao Nang)

Statt eines unschädlichen pflanzlichen Präparats wird Kunden ohne Rücksicht auf deren Gesundheit ein sehr gefährliches Medikament verkauft, das mit erheblichen Risiken behaftet ist und noch dazu nicht zum gewünschten Gewichtsverlust führt. Wir raten nachdrücklich von der Einnahme ab. Leider scheinen viele Kunden immer noch den Versprechungen der Anbieter aus China zu glauben und nicht über die Gefahren informiert zu sein, der Zoll hat auch nach der Aussetzung der Zulassung über die Jahre Millionen an Lida Pillen beschlagnahmt. Daher unser eindringlicher Rat: Finger weg von jeder Art asiatischer Wunderpillen, manche sind nicht nur erheblich mit Schwermetallen belastet, sondern können wie Lida Dai Dai Hua tödlich sein.

2 Kommentare

  1. BettiL

    Liebes Team,

    danke für Eure Warnung, ich wusste nicht, wie gefährlich diese Pillen sind.

    Was ich nicht verstehe: Wenn ich in Google eingebe „lida daidaihua bestellen“ dann sehe ich ganz viele Shops, die diese Tabletten in Deutschland anbieten. Kann jeder kaufen. Wieso dürfen die das, wenn das Risiko für die Gesundheit so gross ist? Finde ich nicht ok!

    LG, Bettina

    Antworten
    1. Anna (Beitrags-Autor)

      Liebe Betti,

      Google selbst listet nur Internetseiten auf und kann von aussen nicht unterscheiden, ob es sich um ein gefährliches oder seriöses Angebot handelt. Die können ja schlecht überall etwas bestellen und zur Analyse geben. Das viele fragwürdige Angebote immer noch online sind hängt auch damit zusammen, dass die Hersteller oder Versender zwar eine deutsche Seite haben, aber irgendwo in Asien oder sonstwo sitzen und die Ware von dort versenden. Denen ist es teilsweise leider völlig egal, ob jemand gesundheitlichen Schaden nimmt oder ob der Zoll (zum Glück!) die Ware beschlagnahmt, denn das Geld ist bereits bezahlt.

      Schlimmer noch, manche solche Shops tarnen sich als Apotheke, werben mit Bildern von Ärzten im weißen Kittel, damit alles seriös wirkt. Auch falsche, bunte Siegel wie „100% Kundenzufriedenheit“ oder „Geprüfte Sicherheit“, die im Gegensatz zu seriösen und vertrauenswürdigen Siegeln wie Trusted Shops oder Ekomi nicht auf echten Kundenbewertungen beruhen, sieht man oft. Sogar der TÜV Symbol wird manchmal mißbraucht. Auch wenn auf unbekannten News Seiten mit Stars und Sternchen geworben wird, die angeblich das Produkt nehmen, ist große Vorsicht geboten.

      Also Augen auf beim Internetkauf, gerade bei Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik. Wenn der Pulli aus China nicht passt und eine miese Qualität hat, ärgert man sich und das wars. Wenn man etwas einnimmt, das fragwürdige Inhaltsstoffe hat, nimmt im schlimmsten Fall die Gesundheit Schaden.

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.