Abnehmen mit Forskolin

Der neuste Abnehm Trend aus den USA heißt Forskolin, teilweise wird der Wirkstoff auch als Colforsin oder Coleonol bezeichnet. Er ist in größerer Menge in der Natur nur in der indischen Buntnessel enthalten, daher auch der Name, abgeleitet von der wissenschaftlichen Bezeichnung des Gewächses „Coleus forskolii“. In der kontroversen indischen Ayurveda Heillehre spielt diese Nessel seit jeher eine relativ große Rolle und kommt bei einer Vielzahl von Beschwerden zum Einsatz, von der Blasenentzündung über Herz- und Kreislaufprobleme bis hin zu Durchblutungsstörungen, Asthma und Diabetes. Forschung seitens seriöser Stellen existiert zu Forskolin aber nicht.

Kann man mit Forskolin wirksam abnehmen?

In der Bodybuilding Szene kursiert der Extrakt schon seit geraumer Zeit, weil er angeblich die Fettverbrennung verstärkt und das Muskelwachstum durch einen relativ komplizierten chemischen Prozess und der damit verbundenen Ausschüttung an Wachstumshormonen und Testosteron erhöht. Wie schon bei anderen Trendprodukten wie Acai Beeren oder Garcinia Cambogia gibt es aber keinerlei Studien mit wissenschaftlichem Standard, die eine derartige Wirkung auch bestätigen. Forskolin ist zudem, auch wenn es natürlichen Ursprungs ist, keineswegs ungefährlich. Was nämlich nachgewiesen ist und auch zu einer Klassifizierung als gesundheitsgefährdender Gefahrstoff in der EU geführt hat, sind die Leberschäden, die hohe Dosen Forskolin auslösen können. Ebenso gibt es zumindest Hinweise, daß der Wirkstoff die Entstehung und das Wachstum von verschiedenen Krebsarten stark begünstigt. Auch fatale Wechselwirkungen, etwa mit Mitteln zur Blutverdünnung oder bestimmten Herzmedikamenten, könne bei hoher Dosierung eintreten. Selbst wenn sich also bestätigen sollte, daß man mit den Buntnesseln abnehmen kann, stehen viele ungeklärte und erhebliche Risiken und Nebenwirkungen im Raum.

Fazit Abnehmen mit Forskolin

Nicht verwunderlich, daß alle Anbieter von Tabletten oder Kapseln mit diesem Extrakt irgendwo im Ausland sitzen und sich noch kein deutscher Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln getraut hat, ein Produkt mit Coleus Forskohlii auf den Markt zu bringen. Auch wenn manche vielleicht jede Pille schlucken würden, um schnell und effektiv abzunehmen, die Abwägung von Nutzen und Risiken fällt nicht gerade positiv aus. Solange nicht geklärt ist, ob Forskolin wirklich das Wundermittel ist, als das es in Amerika, und sicher auch bald in Deutschland, gepriesen wird, raten wir zur Vorsicht. Die möglichen Nebenwirkungen sind alles andere als harmlos. Krebs oder ein Leberschaden sind sehr handfeste Argumente, die Finger von der indischen Buntnessel zu lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.