Abnehmen mit der Max Planck Diät

Die Max Planck Diät gehört wohl zu den sagenumwobensten aller Diäten, denn auch wenn der Name andeutet, daß es sich um einen streng wissenschaftlichen Diätplan handelt: Sie stammt nicht vom renommierten Max-Planck-Gesellschaft, die auch ausdrücklich darauf hinweist, daß diese Diät keine Empfehlung der MPG ist. Wer der Namensgeber ist, weiß auch nach fast 2 Jahrzehnten nach dem ersten Auftauchen niemand.

Wie funktioniert die Max Planck Diät?

Die Diät folgt einem streng vorgegebenen Ernährungsplan, bei dem das was gegessen und getrunken werden darf für jede einzelne Mahlzeit genau vorgegeben ist. Im Kern geht es um eine einweißreiche Ernährung mit wenig Fett und Kohlehydraten, so ist es kein Wunder, daß Eier in jeder erdenklichen Form ständig auf dem Speiseplan stehen.

Der Plan im Detail:

  • Tag 1: Morgens Kaffee ohne Zucker und/oder Milch in beliebiger Menge, dazu nur ein trockenes Brötchen. Mittags 2 gekochte Eier mit leicht gesalzenem Spinat als Beilage. Abends ein großes Rindersteak mit grünem Salat und Sellerie
  • Tag 2: Morgens Kaffee ohne Zucker und/oder Milch in beliebiger Menge, dazu wieder nur ein trockenes Brötchen. Mittags ein großes Rindersteak, dazu grüner Salat plus Obst nach Belieben. Abends gekochter Schinken in beliebiger Menge, ohne Beilage oder Brot.
  • Tag 3: Morgens Kaffee ohne Zucker und/oder Milch in beliebiger Menge, trockenes Brötchen. Mittags 2 gekochte Eier mit Salat und Tomaten nach Belieben als Beilage. Abends gekochter Schinken, diesmal mit grünem Salat als Beilage.
  • Tag 4: Morgens Kaffee ohne Zucker und/oder Milch in beliebiger Menge, dazu nur ein trockenes Brötchen. Mittags 1 gekochtes Ei, dazu eine Scheibe Käse und Mohrrüben nach Belieben. Abends Yoghurt ohne Zuckerzusätze, dazu Obst nach Belieben.
  • Tag 5: Morgens Kaffee ohne Zucker und/oder Milch in beliebiger Menge, dazu Mohrrüben mit Zitrone. Mittags gekochter oder gedünsteter fettarmer Fisch (kein Lachs) mit Tomaten, roh oder als Gemüse, als Beilage. Abends ein großes Rindersteak, dazu grüner Salat nach Belieben.
  • Tag 6: Morgens Kaffee ohne Zucker und/oder Milch in beliebiger Menge, trockenes Brötchen. Mittags ein Grillhähnchen. Abends 2 gekochte Eier mit Mohrrrüben als Beilage.
  • Tag 7: Morgens Kaffee ohne Zucker und/oder Milch oder Tee mit Zitrone, kein Brötchen. Mittags ein großes Rindersteak, als Nachspeise Obst. Als krönenden Höhepunkt der Diät, Abends was immer man will.

Vom 8. bis zum 14. Tag der Diät wird das Programm der ersten Woche wiederholt. Insgesamt ist die Diät auf maximal 2 Wochen ausgelegt. Keinesfalls länger, warum schildern wir im nächsten Abschnitt.

Kann ich mit der Max Planck Diät abnehmen?

Durch die stark reduzierte Kalorienzufuhr in Kombination mit wenig Kohlehydraten und viel Eiweiß im Sinne eines „Low Carb“ Ansatzes ist Abnehmen in kurzer Zeit sicher möglich. Das ist aber auch der einzige Vorteil dieser Diät. Um wirklich durchzuhalten, braucht es viel Motivation, denn die Zusammensetzung ist wenig abwechslungsreich und das Frühstück bei Tag 5 dürfte z.B. bei vielen für Sodbrennen sorgen. Es gibt auch massive gesundheitliche Bedenken, die gegen die Diät sprechen, denn eine ausreichende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen ist bei dieser Diät eindeutig nicht gewährleistet. Am Ende fehlt auch ein Ausschleichen mit langsam wieder erhöhter Kalorienzufuhr, so daß ein starker Jo-Jo Effekt zu erwarten ist, wenn nach der Max Planck Diät wieder so weiter gegessen wird wie vorher.

Fazit Max Planck Diät

Ein wenig ausgeglichener und nur schwer durchzuhaltender Ernährungsplan. Schmeckt schon nach kurzer Zeit nicht mehr, weil im Grunde immer das Gleiche in abgewandelter Form auf den Tisch kommt und manches in Kombination einfach nicht schmeckt, etwa ein Steak ohne Beilagen. Auch die Menge an Eier mag mal zu Ostern schmecken, aber nicht über 2 Wochen. Unterm Strich würden wir die Finger von dieser ungesunden und wenig durchdachten Diät lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.